Unsere Schülerzeitung - marktschule.bremerhaven.de
.

Unsere Schülerzeitung Marktplatz

Seit März 2012 hat unsere Schule eine Schülerzeitung. Im Schülerrat wurde die Idee für unsere Zeitung "geboren" und von den Schülern beschlossen.

Der Name "Marktplatz" ist in einem Wettbewerb von vielen Namensvorschlägen aus allen Klassenfamilien von der Redaktion ausgelost worden.

Die Redaktion besteht aus 15 Dritt-und Viertklässlern und die Arbeit der Schüler wird von einer pädagogischen Mitarbeiterin begleitet. Das Team trifft sich einmal in der Woche zur Redaktionssitzung und hat verschiedene Aufgaben. Dazu gehört die Gestaltung des Titelblattes, des Inhalts und Impressums und der Entwurf der Seite "In eigener Sache". Außerdem kümmert sich die Redaktion um den Druck und die Auslieferung der Zeitung.

Für die Artikel sind alle Redaktionsmitglieder zuständig. Sie erstellen die Seiten zu ausgesuchten Rubriken wie z.B. "Aus aller Welt", "Neuigkeiten aus der Ganztagsschule", Fahrten und Ausflüge" und viele mehr.

Unsere Zeitung ist kostenlos und wird nur innerhalb der Schule an Schüler, Eltern und Lehrer verteilt.

Im Februar 2015 hat unsere Schülerzeitung sogar einen Preis beim Landeswettbewerb der Schülerzeitungen des Landes Bremen gewonnen. Es war der Förderpreis und das hat uns noch mehr motiviert, die Arbeit an der Zeitung fortzuführen und uns weiterhin zu verbessern und zu steigern.

Außerdem sind wir auch schon einmal von der "Nordsee-Zeitung" Bremerhaven zu einer Redaktionssitzung eingeladen worden,um mitzuerleben, wie die "großen" Kollegen arbeiten. Wir haben u.a. das Archiv der NZ besichtigt.

Das war sehr spannend und ein unvergesslicher Tag!

 

 

Demnächst werden auf dieser Seite einige Artikel des "Marktplatzes" zu sehen sein.

 

Hier einige Artikel aus der letzten Ausgabe Mai 2016.

 

 

 

Die Welt der Legosteine

 

Heute erzählen wir Euch mal etwas über Lego.

 

Lego kommt aus Dänemark!

Der Tischler Ole Kirk Christiansen hat die Legosteine zum Leben erweckt.

Lego gibt es seit 1932 und seit 1960 sehen sie aus wie wir sie heute kennen.

Seit 2000 gibt es auch Themenbaukästen. Sie wurden zu Kinofilmen entworfen und verkauft, wie z.B. „Starwars“.

1934 wurde Lego die Abkürzung für „Leg godt“ entwickelt. „Leg godt“ ist Dänisch und heißt auf Deutsch: „ Spiel gut.“

 

Es gibt drei verschiedene Legoarten, zum Beispiel: Lego duplo, Lego Technik und Lego Junior. Lego duplo ist für Kinder von 1 bis 5 Jahren geeignet, weil die Steine größer und handlicher sind.

Und aus Lego Technik kann man sogar Dinge bauen, die einen Motor haben und sich bewegen lassen.

Die originalen Legosteine sind rot, weiss und blau. Heute gibt es sie in allen Farben.Aus Lego kann man viele Sachen bauen. Lego ist sehr kreativ.

Wir finden Lego spitze! Ihr auch?

von Alina und Nauar

 

 

 

 

Steckbrief Pottwal

 

 

 

Heute erzählen wir euch mal etwas über Pottwale.



 

 

 

Größe:                                    bis 18 m


 

Geschwindigkeit:                    bis 30 km/h


 

Gewicht:                                 bis zu 55 Tonnen

 

Lebensdauer:                          50-70 Jahre


 

Nahrung:                                Kalmare,Kraken,Haie


 

Feinde:                                   Haie, Orcas


 

Lebensraum:                           Nordpazifik


 

Ordnung:                                Wale


 

Unterordnung:                        Zahnwale


 

Familie:                                   Pottwale


Merkmale:                               riesiger,rechteckiger Kopf

 


 

 

 

Der Pottwal


 

 

 

Die mächtigen Pottwale kann man an ihrem rechteckig aussehenden Kopf mit dem kleineren Unterkiefer


erkennen. Sie können 3000 Meter tief tauchen und erbeuten in der Tiefe riesige Kalmare, das sind


Verwandte der Tintenfische.


 

Manchmal stranden Pottwale bei uns in Deutschland an der Nordsee und die Menschen sind daran Schuld.


Wenn sie Müll, wie z.B. Plastik ins Meer werfen oder wenn laute Schiffe übers Meer fahren, können sie sich


nicht mehr orientieren. Sie wissen dann nicht mehr wo sie hinschwimmen und kommen zu nah ans Ufer. In


diesem Jahr sind bei uns in Deutschland 12 Pottwale auf einmal gestrandet.

 

Damit das nicht mehr passiert, müssen die Menschen aufhören, die Meere zu verschmutzen. Dann geht es


den Walen gut.


 

Von Fabienne und David

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Autor: bhayes -- 10.05.2016; 22:39:40 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 191 mal angesehen.



Kommentar zu Unsere Schülerzeitung Marktplatz?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Zweitplatzierter bei "Der Deutsche Schulpreis"

Logo des deutschen Schulpreises

 

Ausgezeichnet als Internet-ABC Schule

Internet ABC Logo

 

 


Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf marktschule.bremerhaven.de! 85042 Besucher